Aus der Küche wurde...



...eine Werkstatt. So langsam sind alle Räume der neuen Nutzung übergeben. Der letzte Raum der nun fertig wurde ist die ehemalige Küche. Diese zog schon vor ein paar Monaten um in den Raum nebenan. Somit konnte der alte Küchenraum renoviert und eine Werkstatt für Atemschutz und anderes eingerichtet werden, damit sich die Gerätewarte so richtig austoben können. ???? (rlw)

Ruhe kehrt ein...



...nachdem in dieser Woche der neue Kompressor eingebaut wurde. Da dieser in der Fahrzeughalle installiert wurde ist der Kompressor schallgedämpft. Er löst damit zwei kleinere Kompressoren ab, die bisher für die Fahrzeuge und die Schlauchpflegeanlage, mit reichlich Lärm verbunden, eingesetzt wurden. Nicht nur die Feuerwehrleute wirds freuen, auch die Nachbarn werden die ca. alle 15 Minuten laufenden alten Kompressoren nicht vermissen... ???? (rlw)

+++ Viel zu tun im Neunkirchner …

+++ Viel zu tun im Neunkirchner Gemeindegebiet +++

Innerhalb von 24 Stunden wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neunkirchen zu insgesamt 3 Einsätzen alarmiert.

Zum ersten Einsatz wurden wir bereits am Mittwochabend um 18:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Neunkirchen in Gräfenberger Straße alarmiert. Dort kollidierte ein PKW mit einer Verkehrsinsel. Unsere Aufgabe bestand in der Verkehrslenkung sowie das beseitigen eines Baumes dieser durch durch den Zusammenprall aus den Wurzeln gerissen wurde und die Straße blockierte.

Heute Mittag ging es zum zweiten Einsatz. Um 13:12 Uhr wurden wir durch die ILS Bamberg zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Kleinsendelbacher Straße / Südumgehung alarmiert. Diesesmal war unsere einzige Aufgabe die Verkehrslenkung.

Gute 2 Stunden später klingelten erneut die Funkmeldeempfänger unserer Ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Zusammen mit der Feuewehr Rosenbach und dem ASB Neunkirchen wurden wir nach Rosenbach zu einer Türöffnung alarmiert. Durch ein offenes Fenster konnten unsere Einsatzkräfte sich schnell einen Zugang in die Wohnung verschaffen. Jedoch kam unsere Hilfe zu spät, denn die Person war bereits schon verstorben.

Wir wünschen den Hinterbliebenen in dieser schweren Zeit die nötige Kraft. Den verletzten Personen durch die Verkehrsunfälle wünschen wir eine baldige Besserung.

Euer Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen

Auf Grund der hohen Waldbrandgefahr …

Auf Grund der hohen Waldbrandgefahr können wir heute leider kein Johannisfeuer abbrennen. Trotzdem werden wir kühle Getränke sowie Bratwürste und Steaks vom Grill anbieten. Wir bitten um Verständnis, aber wegen unserer hohen Verantwortung als Feuerwehr haben wir uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschlossen. Wir hoffen trotzdem auf Euer Kommen und auf einen schönen "Dämmerschoppen"!

Ihre FFW Neunkirchen

+++ Alarmübung +++



Gesternabend heulten die Sirenen im Neunkirchner Umkreis. Hintergrund hierfür war eine Alarmübung der Feuerwehren aus Kleinsendelbach, Hetzles, Dormitz und Neunkirchen in der Glasergasse (Neunkirchen).

Ein detalierter Einsatzbericht hierzu folgt in den nächsten Tagen.

Notruf 112