Übergabe Atemschutzprüfkopf

Wilhelm Schmitt, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Neunkirchen am Brand, übergab am 24. März im Beisein von Herrn Manfred Krüger, Geschäftsführer der Tutogen Medical GmbH Neunkirchen am Brand, ein Prüfgerät für Pressluftatmer des Typs Dräger Testor an die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen a. Brand. Die Anschaffung des 2.670 € teuren Gerätes wurde durch eine Spende der Tutogen Medical GmbH nach einem erfolgreichen Löscheinsatz bei einem Dachstuhlbrand im Juli 2004 möglich. Für die Feuerwehr Neunkirchen nahmen der stellvertretende Kommandant Wolfgang Herzing und Atemschutzbeauftragter Jochen Cervik das Prüfgerät in Empfang. 

Mit diesem Gerät ist nun das Prüfen von Atemschutzmasken und Atemschutzgeräten möglich. Jede Atemschutzmaske und jedes Atemschutzgerät muss mindestens alle 6 Monate geprüft werden. Außerdem muss jede Maske und jedes Gerät nach Gebrauch, d.h. sowohl nach Einsätzen, als auch nach Übungen, dieser Prüfung unterzogen werden. Ein Versagen der Technik kann im Einsatzfall tödliche Folgen haben, weshalb ein gutes Prüfgerät unerlässlich und wichtig ist.

Die 12 Atemschutzgeräte und 26 Atemschutzmasken der FFW Neunkirchen, die bisher zur regelmäßig vorgeschriebenen Funktionskontrolle zur Feuerwehr Erlangen gebracht werden mussten, können durch die Neuanschaffung nun im Feuerwehrgerätehaus Neunkirchen geprüft werden. Dies spart nicht nur Zeit und Aufwand, sondern auch erhebliche Kosten für die Kommune, die nun diese Gebühren nicht mehr entrichten muss. Lediglich das Befüllen der Atemschutzflaschen mit Luft wird noch in Erlangen durchgeführt.