ganze Familie eingetreten
Neue Puppen verbessern den Übungsdienst

Erstmals ist bei der Feuerwehr Neunkirchen eine komplette Familie eingetreten. Mann, Frau und zwei Kinder konnten aufgenommen werden. Allerdings handelt es sich bei dieser Familie um Übungspuppen. Diese ca. 500€ teure Anschaffung wurde durch die großzügige Spende der Firma Elektro Heid aus Neunkirchen möglich.
Die Puppen sind aus einem speziellem robustem Material hergestellt. Sie sind mit Sand und Sägespänen gefüllt und haben daher ein realistisches Gewicht. Eingekleidet wurden sie auch gleich mit T-Shirts der Fa. Heid.
Zusätzlich werden jetzt noch Sprachmodule eingebaut, wodurch bei Übungen auch ein gewisser seelischer Belastungseffekt nachgestellt werden kann. Wie Helmut Heid an der übergabe der Puppen betonte, sei es für ihn wichtig, der Feuerwehr, die Jahr und Tag zur Hilfe bereit steht, optimale Übungsvoraussetzungen zu ermöglichen. Dies ist mit dieser „Familie“ nun sehr viel besser möglich.
Daher ist es nahezu sicher, dass diese Familie vom Pech verfolgt werde. So muss sie mit mehreren Verkehrsunfällen rechnen, aber auch den einen oder anderen Wohnungsbrand werden sie pro Jahr miterleben. Das erste „Unglück“ ist ihnen schon kurz nach der Übergabe ereilt, als es im Feuerwehrhaus zu einer Ölofenexplosion kam und eine Familie vermisst wurde, die dann von Atemschutzgeräteträgern zu suchen war.

Robert Landwehr
Kommandant FFW Neunkirchen