Zum 18. Geschenke spendiert!


Robert Polster präsentiert ein Atemschutzgerät mit dem integrierten Leinenbeutel.

Eine ungewöhnliche Idee hatte der Feuerwehrmann Robert Polster. Anstatt an seinem 18. Geburtstag eine Party zu feiern hat er der aktiven Mannschaft anläßlich seines 18. Geburtstages zwei Feuerwehrleinen incl. Leinenbeutel spendiert. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Leinenbeutel, sondern um spezielle Leinenbeutel für Atemschutzgeräte. Die Atemschutzgeräteträger haben immer mehr Sachen mit an die Einsatzstelle zu nehmen: Funk, Hacke, Schläuche, Strahlrohre, Fluchthauben, Wärmebildkamera, Rauchabschlüsse und eben auch Leinenbeutel.
Diese Leinenbeutel sind nun fest an den Atemschutzgeräten angebracht, wodurch der Geräteträger mehr Freiheit für die anderen Sachen hat. Bei Bedarf kann über Klettverschlüsse der Beutel natürlich auch abgenommen werden, aber auch eine Entnahme der Leine ohne den Beutel abzumachen ist durch eine Führungsschlaufe an den Tragegurten möglich.
Diese zwei speziellen Feuerwehrleinenbeutel sind nun an den Atemschutzgeräten für den Angriffstrupp im LF 16/12 ständig befestigt, so dass ein zusätzlichen Ausrüsten mit Leinenbeutel nicht mehr notwendig ist. Sollten sich die Leinenbeutel im Einsatz und Übung bewähren, werden auch die anderen Geräte damit ausgestattet.

Für diese Gute Idee und die sinnvolle Anschaffung sagen wir ein herzliches Dankeschön!