Viele Einsätze für die Jugend-Feuerwehr Neunkirchen am Brand

Der 3. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Neunkirchen am Brand vom 2.5.-3.5.09 war ein voller Erfolg. Die zwei fast kompletten Jugendgruppen mit 15 Jungs und Mädels zwischen 8 und 16 Jahren und viele freiwillige Feuerwehrhelfer waren über 24 Stunden am Feuerwehrhaus (Samstag 8°°-Sonntag 8°°) um einen ganzen Tag wie bei einer Berufsfeuerwehr zu erleben.

Nach dem Dienstbeginn am Morgen mit Einkleiden und Übernahme der Fahrzeuge wurde Unterricht (mit Praxis) gehalten. Dabei ging es um den richtigen Umgang mit Feuerlöschern und den Einsatz der Tauchpumpe. Über den Tag verteilt wurden mehrere Einsätze mit Blaulicht und Martinshorn gefahren, wobei die Kids im Wechsel die verschiedenen Fahrzeuge besetzen durften. Außerdem wurden Arbeiten im Feuerwehrhaus erledigt, wie bspw. Fahrzeugpflege und Waschen und Trocknen der Schläuche. Dank der guten Organisation verlief der Tag und die Nacht problemlos, schon nach kurzer Zeit konnte man etwas nachvollziehen (oder besser spüren), wie Berufsfeuerwehrmänner den Arbeitsalltag erleben.
Zu den Einsätzen zählte ein großer Verkehrsunfall mit zwei Autos und zwei „Verletzten“, die eingeklemmt waren und von den Feuerwehren Neunkirchen und Uttenreuth mithilfe von Spreizer und Schneidgerät befreit werden mussten. Da die Feuerwehr Uttenreuth an diesem Tag ebenfalls einen Berufsfeuerwehrtag veranstaltete, bot es sich an, einige Einsätze zusammen durchzuführen. So verlief auch der zweite gemeinsame "Einsatz" in der Nacht ohne Probleme. Die Feuerwehren Neunkirchen und Uttenreuth mussten mit allen Fahrzeugen anrücken, um einen „Großbrand“ beim Jugendclub zu löschen. Rund 80 Paletten brannten in vollem Ausmaß. Zwischen diesen großen Einsätzen wurden noch kleinere, wie z.B. ein Wiesenbrand, ein Fehlalarm sowie eine dringende Türöffnung gefahren.

Nach dem letzten nächtlichen Einsatz durften die Jugendfeuerwehrler erschöpft, aber zufrieden, in ihre Schlafsäcke kriechen.

Ein Herzlicher Dank gebührt allen Helfern der Feuerwehr Neunkirchen, besonders unserem Vorstand, der das Frühstück organisierte, unserem Kommandanten, der uns hilfreich zur Seite stand, unserem Jugendwart, der die Jugend betreute, der Patenwehr Uttenreuth, die uns am Abend zum Grillen eingeladen hat und vor allem der Firma Autoverwertung Lorenz, die uns zwei fahrtüchtige Autos zum Zerlegen zur Verfügung stellte. Nochmals allen ein herzliches Vergelt's Gott!

Robert Polster, Jugendfeuerwehr Neunkirchen am Brand

P.S.: Wer bei der Jugendfeuerwehr mitmachen möchte, einfach mal am Feuerwehrhaus in der Erleinhofer Str. 25 vorbeischauen. Jugendübungen sind einmal im Monat immer Montags um 17.30 Uhr (Termine unter www.jugend.ffw-neunkirchen.de) oder einfach bei Kommandant Robert Landwehr unter 09134/906426 melden.