Chiemseefeeling im Feuerwehrhaus

Bei dem Begriff Chiemsee fällt einen sofort Sommer, Sonne, Urlaub ein. Bei der Feuerwehr jedoch ist eigentlich genau das Gegenteil damit verbunden. Denn mit dem Begriff Chiemsee wird eine Schmutzwasserpumpe bezeichnet, die dann zum Einsatz kommt, wenn der Markt Neunkirchen wieder einmal mit Hochwasser zu kämpfen hat. Der Begriff Chiemsee ist also nur die Typenbezeichnung für diese Hochleistungspumpe made in Germany.

Diese tragbare Pumpe ist bei der FFW Neunkirchen Anfang Juli eingetroffen und hätte nicht pünktlicher da sein können, denn schon am 5.7., dem Tag des „Jahrhunderthochwassers“, kam sie zum Einsatz. Noch verpackt lagerte sie im FW-Haus und wurde natürlich dann prompt eingesetzt. So konnten wir uns von der einwandfreien Leistung gleich im realen Einsatz beeindrucken lassen. Die Förderleistung liegt bei 1.400l/min, wobei das besondere ist, das Gegenstände bis zu einem Durchmesser von 55mm (etwa die Größe eines Tennisballes) kein Problem darstellen. Gerade deshalb eignet sich dieser Typ von Pumpe bei Hochwassereinsätzen in Kellern, da eben auch Schmutzgegenstände, die vom Kanal eingespült wurden oder sich in den Kellern befinden, die Pumpe nicht verstopfen. Durch drei verschiedene Pump-Positionen ist das Absaugen von Wasser bis auf wenige Millimeter möglich. Zur Ausrüstung gehören jeweils auch zwei formstabile PVC-Schläuche.

Gelagert wird die Pumpe derzeit noch im Feuerwehrhaus, da auf den Fahrzeugen kein Platz dafür ist. Jedoch plant der Markt für 2013 einen Gerätewagen für die FFW Neunkirchen anzuschaffen. Dann wird diese Pumpe samt Zubehör auf diesem neuen Fahrzeug verlastet werden.