Verkehrsunfall
Einsatzdatum: Sonntag, 17. April 2011
Alarmzeit: 21.00 Uhr
Einsatzort: FO28 bei Großenbuch

Größere Kartenansicht
Schadensereignis: Verkehrsunfall, keine eingeklemmten Personen
eingesetzte Kräfte: Neunkirchen (MZF, LF 16/12, TLF 16/25),
Großenbuch (TSA)
Rödlas (TSA)
Einsatzdauer: 2 Stunden
Einsatzbeschreibung:
Die Feuerwehren wurden durch die Polizei zur Verkehrsabsicherung und Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, das ein PKW in Seitenlage etwa 3 Meter tiefer in einem Gebüsch lag. Etwa 50m weiter lag ein weiterer PKW ebenfalls in Seitenlage auf einem Acker. Beim Eintreffen wurden alle Personen schon vom Rettungsdienst mit leichteren Verletzungen betreut. Es wurde eine Ausleuchtung der Unfallstelle vorgenommen. Ebenso wurde die Kreisstrasse zwischen Grossenbuch und Rödlas komplett gesperrt.Nach Abtransport der Fahrzeuge wurde die Einsatzstelle noch gesäubert.

Der Unfall ereignete sich, als der weiße BMW den dunklen Opel in Fahrtrichtung Ermreuth überholen wollte und dabei ins Schleudern geriet. Der mit vier Personen besetzte Opel wurde dadurch von der Fahrbahn abgeträngt, schoss eine etwa 3m tiefe Böschung hinunter in dichtes Buschwerk hinein und blieb seitlich darin liegen. Die Vorderachse wurde an einem massiveren Baum herausgerissen. Der mit einer Person besetzte weiße BMW geriet nach links von der Fahrbahn ab und blieb auf der Fahrerseite liegen. Alle Insassen konnten die Fahrzeuge aus eigener Kraft verlassen.
Die Insassen des Opels haben nun Grund genug Ihren zweiten Geburtstag zu feiern. Wäre das Fahrzeug nur einen Meter weiter die Böschung hinabgerutsch hätte vermutlich der Baum, der die Vorderachse abgerissen hat, genau den Dachbereich getroffen. Massive Verletzungen und Einklemmungen wären die Folge gewesen. Doch so wurde durch das dichte Buschwerk das Fahrzeug gut aufgefangen und die Fahrgastzelle kaum deformiert.
Fotos: