Mehrzweckfahrzeug MZF



Funkrufname: Florian Neunkirchen 11/1
Besatzung: 1/7
Baujahr: 1998
Fahrgestell: Mercedes Benz Sprinter 312D
Kennzeichen: FO-MN 42
Besondere Ausstattung: Ziehfix (Spezialgerät zum Türöffnen)
Wespenschutzausrüstungen
Alarm- und Einsatzpläne
Gefahrgutschlüssel
4m-Bordfunk mit zweiter Sprechstelle am Funktisch
2m-Band-Handsprechfunkgeräte mit Freisprechgarnituren
Telefon
Frontblitzer
Standheizung
Für die Sicherheit: 2 Airbags, ABS, EDC, u.v.m.
Hersteller: Ziegler
Sonstiges: Es dient der Einsatzleitung als Kommandofahrzeug und ist für größere Einsätze als zentrale Einsatzleitung gedacht. Ebenso kann das Fahrzeug aber auch als Mannschaftstransporter und aufgrund des großen Laderaums, auch als Materialtransporter eingesetzt werden. Bei Kleineinsätzen wie Türöffnungen und Insekteneinsätzen wird vornehmlich auf dieses Fahrzeug zurückgegriffen.
Anschaffungskosten: 85.000 DM

 

Fahrerraum


Im Fahrerraum befinden sich hinter den Sitzbänken die Alarmpläne und das Funkzubehör. Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz ist das Funkgerät (4m) eingebaut. Ebenfalls befindet sich dort das Handy. Weiterhin lagern im Fahrerraum auch die 2m-Funkgeräte, sowie diverse Schlüssel.
Mannschaftsraum




Hier befindet sich der Funktisch mit zweiter Sprechstelle. 6 Personen finden hier Platz. Unter den Sitzen befinden sich die Wespenschutzausrüstungen, Atemschutzmasken mit Filtern, sowie Ziehfix und verschiedenes Werkzeug.
Laderaum



Hier ist verschiedene Feuerwehrtechnische Beladung untergebracht. Neben Verbandkasten und Feuerlöscher findet man Brecheisen, Warnlampen, Warnflaggen, Winkerkellen, Klappspaten, u. v. m.

Es sind auch sechs Halterungen für Atemschutzgeräte vorhanden. Diese dienen für den Transport der Atemschutzgeräte, z.B. zur Atemschutzwerkstätte nach Erlangen. Geplant ist, eventuell zwei Atemschutzgeräte und ein Hochdrucklöschgerät einzubauen.

 zum TLFzum LF16/12