Wenn's brennt?  


112
Die
Feuerwehr

Damit durch den Anruf die Hilfe schnell eingeleitet werden kann, benötigt die Erstalarmierungsstelle (derzeit die Polizeiinspektion Forchheim) die folgenden Angaben, die jeder Notruf enthalten sollte:

ein NOTRUF besteht aus den fünf W's:

Was ist passiert?

Wo ist es passiert?

Wieviele Verletzte?

Wer meldet den Notfall?

Warten auf Rückfragen!


Wenn's nicht brennt?

Wenn's nicht brennt gehen Sie genauso vor. Beachten Sie immer die fünf W's. Haben Sie keine Angst, einen Notruf abzusetzen, lieber ein Notruf zuviel, als einer zu wenig.

Notruf Polizei: 110

Notruf Feuerwehr: 112

Notruf Rettungsdienst: 19222

--> alle Nummern ohne Vorwahl wählen! <--


Nach Eingang des Notrufs werden dann von der Leitstelle aus (mittels Computer) die entsprechenden Feuerwehren alarmiert, die sich dann per Funk mit der Leitstelle in Verbindung setzen und so Art und Ort des Einsatztes erfahren. Bei größeren Schadensereignissen wird automatisch auch die Nachalarmierungsstelle des Landkreises Forchheim alarmiert. Diese wird von Freiwilligen der FFW Forchheim besetzt. Sämtlicher Funkverkehr wird dann über "Florian Forchheim" abgewickelt und so die Polizei entlastet.